Hochzeitsfotografie
auf Film

Die Kameras sind alt und haben bei weitem nicht so viele Funktionen wie ein iPhone. Filme sind teuer, die Entwicklung noch teurer und eine Dunkelkammer hat doch nun wirklich niemand mehr – wenn dann nur die Hipster. Warum fotografieren wir dann auf analogem Film? Wir leben in einer digitalen Welt — und das ist auch gut so. Vieles wird schneller, einfacher und angenehmer für uns durch den Einsatz von Computertechnologie. Dazu zählen wir auch die Kameras. Digitalkameras und insbesondere Smartphones bieten einer breiten Masse an Menschen einen unbeschwerten Zugang zu diesem wundervollen Medium Fotografie. Man muss kein Technik-Freak mehr sein, um eine Kamera zu bedienen, man muss kein Chemiker mehr sein, um überhaupt ein Foto zu Gesicht zu bekommen.

Doch wir Menschen sind analog, Gefühle und Emotionen bestehen nicht aus Einsen und Nullen. Wir sind einzigartig, unberechenbar, und schlussendlich eine Kombination aus chemischen Reaktionen. Und wir glauben das ist es, was uns an der Filmfotografie so begeistert. Sie ist zu einem großen Teil unberechenbar, manchmal stürmisch und kontrastreich, manchmal flau und weich. Es ist immer ein kleiner Kampf, mit Lichtverhältnissen, Kameras und dem Film selbst. Es gibt Momente, wo man am liebsten alles hinschmeißt und beleidigt nach Hause fährt, und dann wieder die großartigsten Freuden, nach einigen Tagen die Fotos das erste mal zu Gesicht zu bekommen. Jedes Bild ist einzigartig, eine Kombination von chemischen Reaktionen, die es nicht reproduzierbar machen. Viele Aspekte des Fotos kann man planen, zuletzt hat jede Fotografie aber ihren eigenen Charakter.

Einblick in unsere analogen Hochzeitsfotos

Auch auf Hochzeiten packen wir auf Wunsch unsere analogen Kameras & einen Haufen Film ein und zaubern für Euch Fotografien aus Licht und Chemie! Unberechenbar einzigartig.

Analoge Fotos auf Eurer Hochzeit!

Wir bieten die analoge Fotografie als Addon zu unseren Hochzeitsreportage an.

Angebote ansehen